i love my dentist
Zahnerhaltung
& Prophylaxe
Professionelle Zahnreinigung, Zahnpflege, Füllungen und mehr. Der sanfte Weg zu gesunden und schönen Zähnen.
0221 - 257 85 73
Zahnarztpraxis Dr. Langenbach Koeln 54 Zahnarzt Köln

Prophylaxe
in Köln

Menschen mit einem strahlenden Lächeln haben „das gewisse Etwas“. Sie wirken spontan sympathisch, selbstbewusst und signalisieren Lebensfreude und Erfolg. Diese attraktive Ausstrahlung und Sicherheit möchten wir Ihnen bei Ihrem Zahnarzt in Köln erhalten – mit Ihren eigenen, natürlichen Zähnen.

Zahnerhaltung Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung

Die wichtigste Maßnahme zur Vorbeugung von Krankheiten ist die richtige Pflege der Zähne. Neben der eigenen Zahnreinigung, sollte für bestmöglichen Schutz auch eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden. Unsere speziell ausgebildeten Dentalhygienikerinnen bei Zahnarzt Dr. Langenbach reinigen und pflegen Ihre Zähne gründlicher, als Sie selbst es können. Die Entfernung von Belägen und Verfärbungen (z.B. durch Kaffee, Tee oder Zigarettenkondensat) sowie die Politur und anschließende Versiegelung gewährleisten wirksamen Schutz vor Karies und Parodontitis.

Probieren Sie es einfach aus und erleben Sie durch Prophylaxe das gesunde Gefühl glatter, sauberer und schöner Zähne.

Füllungen und Inlays

Besteht die Notwendigkeit einer Zahnfüllung, empfehlen sich für optimale Ästhetik Keramik- und Porzellangussfüllungen. Die gut bewährten Inlays werden nach einem Abdruck in unserem zahntechnischen Labor in Köln angefertigt. Es handelt sich hier um keramische Materialien, die sich neben der Möglichkeit der ästhetischen Anpassung an Ihren Zahn auch durch eine gute Bioverträglichkeit auszeichnen.

Unser Dentallabor bei Zahnarzt Dr. Langenbach, weist einen enormen Erfahrungsschatz in der Arbeit mit Zahnfüllungen und dem keramischen Werkstoff auf. Dies ermöglicht es uns Ihnen Füllungen und Inlays zu bieten, die Ihnen neben der natürlichen Zahnstruktur, natürlichem Aussehen und Transparenz die eine präzise und optimale Passgenauigkeit bieten.

Zahnarztangst

Wurzelkanal­behandlung

Durch einen regelmäßigen Gang zum Zahnarzt kann Karies meist frühzeitig erkannt werden. Sollte dies nicht der Fall sein, wird nach einiger Zeit der Zahnnerv angegriffen. Die Wurzelkanalbehandlung „Endodontie“ ist heutzutage eine wichtige Behandlungsmethode der modernen Zahnheilkunde zur Rettung des kompletten Zahns, auch auf eine längere Sicht.

Lassen Sie also bitte frühzeitig und in regelmäßigen Abständen Kontrollen vom Zahnarzt durchführen, um dieser Situationen vorzubeugen.

ZAHNERSATZ

in unserer Praxis:

Vollkeramik & Zahnersatz

Unser Dentallabor in Köln verfügt über langjährige Erfahrungen  mit dem keramischen Werkstoff. Optimale Passgenauigkeit, natürliche Zahnstruktur, Farbe und Transparenz der Kronen und Teilkronen können wir so durch die Arbeit mit Vollkeramik sicherstellen.

vollkeramikkrone vorher toter zahn Zahnarzt Kölnvollkeramikkrone nachhern Zahnarzt Köln

Goldinlays

Goldfüllungen

Goldinlays werden aus hochkarätigen Goldlegierungen hergestellt und nach einem Abdruck im zahntechnischen Labor modelliert und gegossen. 

Nach der Einprobe im Mund, werden die Inlays mit Zement festgesetzt. Goldgussfüllungen sind praktisch unbegrenzt haltbar, solange der Zahn nicht andere Karies erfährt.

Zahnkrone Zahnarzt Köln

Zahnkronen und Teilkronen

Wenn Zahnfüllungen nicht mehr ausreichen, können Zahnkronen den Zahn retten. Bei größeren Zahnhartsubstanz-Defekten im Seitenzahnbereich sind Teilkronen und Voll-Kronen aus Vollkeramik momentan die einzige optimale Versorgung, die die restaurative Zahnmedizin Ihnen bieten kann.

 

Es handelt sich hierbei um keramische Materialien, die sowohl beste Bioverträglichkeit als auch eine optimale natürliche Ästhetik ermöglichen. 

Zahnerhalt Hilfe bei Mundgeruch

Hilfe bei Mundgeruch

Gehören Sie auch zu denjenigen, die durch Mundgeruch geplagt und dadurch in Ihrem Leben eingeschränkt sind, sich aber nicht trauen, darüber zu sprechen?  Wir wissen aus unserer Sprechstunde, dass viele Patienten sich um das Thema Mundgeruch sorgen. Als Zahnarzt Ihres Vertrauens kümmern wir uns ganzheitlich um Ihre Zahngesundheit.

Liebe Patienten, bitte sprechen Sie uns an. Wir wollen Ihnen helfen, wieder mit Freude und ohne Gedanken an Mundgeruch durchs Leben zu gehen und unbeschwert durchatmen zu können.

Zahnseide 873x1024 Zahnerhaltung Haeusliche Zahnpflege Zahnarzt Köln

Häusliche Zahnpflege

Zahngesundheit beginnt bei Ihnen Zuhause. Allgemeine Regeln fürs Zähneputzen gibt es nicht, aber an grundsätzliche Regeln sollte man sich halten.

Die besonderen Reinigungsmaßnahmen und deren Ausführung erläutern Ihnen gerne unsere speziell ausgebildeten Dentalhygienikerinnen unseres Prophylaxe-Teams.

WIR EMPFEHLEN

ZAHNPFLEGE-TIPPS:

IhrE SpezialistEN für schöne Zähne

Die Zahnärzte Dr. Klaus und Dr. Alexander Langenbach sind mit über 35 Jahren Erfahrung Ihre Ansprechpartner, wenn es um schöne und gesunde Zähne geht. 

Dr. Klaus Langenbach ist seit bereits seit 2002 Referent für Prothetik & moderne Vollkeramik, seit 2018 bieten wir auch professionelle Vollkeramik aus Zirkon an.

Zahnarztpraxis Dr. Langenbach Koeln 104 Zahnarzt Köln

Dr. med. dent. Klaus und Alexander Langenbach

Top Bewertungen
Bewertung wird geladen...

Häufig gestellte Fragen zu Zahnerhaltung und Prophylaxe

Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen zum Thema Implantate. 
Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. 

Zahlreiche wissenschaftliche Studien aus dem In- und Ausland belegen, dass eine professionelle Zahnreinigung alle 6 Monate wiederholt werden sollte, um einen wirkungsvollen Schutz zu gewährleisten. 

Patienten, die sich regelmäßig mindestens zweimal pro Tag die Zähne putzen und zusätzlich die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen (erhältlich in jeder Drogerie) reinigen, tun schon viel für die eigene Mundhygiene. Dennoch raten Experten, wie auch wir von der Zahnarztpraxis Dr. Langenbach Köln, dazu, bestmöglich alle sechs Monate eine professionelle Zahnreinigung vornehmen zu lassen.

 

Es gibt schwer zugängliche Zahnflächen und -zwischenräume, die bei der eigenen Reinigung kaum oder nur sehr schwer erreicht werden können. Auf diesen bilden sich bakterielle Beläge. Auch die Zahnfleischtaschen werden gereinigt, da sich hier ebenfalls leicht Entzündungen bilden können.

 

Die professionelle Zahnreinigung darf dabei nicht als Ersatz für die eigene tägliche Mundhygiene gesehen werden, sondern als eine Ergänzung derer.

Unsere speziell ausgebildeten Dentalhygienikerinnen bei Zahnarzt Dr. Langenbach reinigen und pflegen Ihre Zähne gründlicher, als Sie selbst es können. Zunächst werden hartnäckige Beläge und Verfärbungen (z.B. durch Genussmittel wie Kaffee, Tee oder Zigarettenkondensat) auf den Zahnoberflächen entfernt. Anschließend werden die Zähne poliert, die Zahnflächen werden dabei schonend geglättet. Der Grund: Bakterien können sich leichter auf rauen Oberflächen festsetzen. Danach wird ein Gel mit hochkonzentriertem Fluor aufgetragen, welches die Zähne versiegelt. Dieser Schutz verringert den Mineralverlust des Zahnschmelzes und fördert die Remineralisation der Zähne.

 

Ihre Zahnarztpraxis Dr. Langenbach in Köln hört nicht bei der klassischen professionellen Zahnreinigung auf. Auch auf eine individuelle Beratung zur täglichen Mundhygiene legen wir großen Wert. Abgestimmt auf ihren persönlichen zahnmedizinischen Befund, geben wir Ihnen weitreichende Tipps und Informationen zu Zahnbürsten, Hilfsmitteln zur Zahnzwischenraumreinigung & Mundspülungen und zur Putzsystematik.

In der Regel dauert die komplette Zahnreinigung mit Nachsorge (sprich: individueller Beratung zur Mundhygiene) etwa 45 Minuten. Je nach Befund kann diese allerdings auch bis zu 60 Minuten dauern.

Die professionelle Zahnreinigung ist keine regelhafte Leistung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Jedoch übernehmen einzelne Krankenkassen anteilig Kosten für präventive Maßnahmen. Wir raten dazu, vor Ihrer Behandlung mit Ihrer Krankenkasse Kontakt aufzunehmen, um sich über eine eventuelle Kostenbeteiligung zu informieren.

 

Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch in unserer Zahnarzt-Praxis in Köln auch gerne auf unseren kostenlosen Erinnerungsservice an. Probieren Sie es einfach aus und erleben Sie durch Prophylaxe das gesunde Gefühl glatter, sauberer und schöner Zähne.

Die professionelle Zahnreinigung ist keine regelhafte Leistung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Jedoch übernehmen einzelne Krankenkassen anteilig Kosten für präventive Maßnahmen. Wir raten dazu, vor Ihrer Behandlung mit Ihrer Krankenkasse Kontakt aufzunehmen, um sich über eine eventuelle Kostenbeteiligung zu informieren.

 

Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch in unserer Zahnarzt-Praxis in Köln auch gerne auf unseren kostenlosen Erinnerungsservice an. Probieren Sie es einfach aus und erleben Sie durch Prophylaxe das gesunde Gefühl glatter, sauberer und schöner Zähne.

Es gibt verschiedene Herstellungsverfahren der Zahnfüllung, u.a. ein computergefrästes Inlay, das in einer Sitzung aus einem Keramikblock gefräst wird. Wir haben uns auf ein spezielles Verfahren konzentriert, das in allen Punkten überzeugt, da viele andere Herstellungsverfahren unseren Anforderungen hinsichtlich optimaler Passgenauigkeit und perfekter Ästhetik der Inlays nicht optimal gerecht werden. Den Vorteilen, wie der optimalen Bioverträglichkeit der Inlays, stehen bei einigen Verfahren Nachteile einer Belastungsschwäche gegenüber, die bei Patienten mit sehr hohen Kaubelastungen, z.B. Knirscher- und Bruxismuspatienten, zum Füllungsbruch führen können.

Zu unterscheiden ist zwischen ein- und mehrflächigen Inlays, je nachdem, wie viele Seiten des Zahnes betroffen sind:

  • Ist nur die Kaufläche des Zahns betroffen, spricht man von einflächiger Füllung.
  • Sind Kaufläche und eine Fläche zu einem Nachbarzahn betroffen, wird von zweiflächiger Füllung gesprochen.
  • Dreiflächige Füllungen liegen vor, wenn die Kaufläche des Zahns und beide Flächen zum Nachbarzahn betroffen sind.

 

Bei größeren Defekten der Zahnsubstanz (oder wenn alle Zahnhöcker in das Inlay einbezogen werden müssen), spricht man hingegen von einer Teilkrone (Overlay oder Onlay).

Die zahnfarbene Füllung wird nicht direkt bei der Entfernung der Karies im Mund hergestellt, sondern nach einem Abdruck in unserem zahntechnischen Labor in Köln angefertigt und bei einem weiteren Termin eingesetzt. Während Füllungen aus Kunststoff-Komposit in regelmäßigen Abständen erneuert werden müssen, halten Inlays bei sorgsamer Pflege, Reinigung und regelmäßiger Kontrolle oft ein Leben lang. Es handelt sich hier um keramische Materialien, die sich neben der Möglichkeit der ästhetischen Anpassung an Ihren Zahn auch durch eine gute Bioverträglichkeit auszeichnen.

Unser Dentallabor bei Zahnarzt Dr. Langenbach weist einen enormen Erfahrungsschatz in der Arbeit mit Zahnfüllungen und dem keramischen Werkstoff auf. Dies ermöglicht es uns, Ihnen Inlays zu bieten, die Ihnen neben der natürlichen Zahnstruktur, natürliches Aussehen und optimale Passgenauigkeit bieten.

Es gibt keine allgemeine Verträglichkeit eines Materials. Es gibt jedoch gewisse Erfahrungswerte, dass Porzellan wegen der hohen Oberflächendichte  die beste Bioverträglichkeit besitzt. Jede Verträglichkeit oder Unverträglichkeit ist jedoch eine individuelle Besonderheit des Menschen. Im Zweifelsfall muss das geeignete Material für Ihre Füllungen oder Inlays durch Materialtests ausgewählt werden.

Es gibt verschiedene Herstellungsverfahren der Zahnfüllung, u.a. ein computergefrästes Inlay, das in einer Sitzung aus einem Keramikblock gefräst wird. Wir haben uns auf ein spezielles Verfahren konzentriert, das in allen Punkten überzeugt, da viele andere Herstellungsverfahren unseren Anforderungen hinsichtlich optimaler Passgenauigkeit und perfekter Ästhetik der Inlays nicht optimal gerecht werden. Den Vorteilen, wie der optimalen Bioverträglichkeit der Inlays, stehen bei einigen Verfahren Nachteile einer Belastungsschwäche gegenüber, die bei Patienten mit sehr hohen Kaubelastungen, z.B. Knirscher- und Bruxismuspatienten, zum Füllungsbruch führen können.

 

  • erzielen hinsichtlich der Ästhetik beste Ergebnisse, da sie von den natürlichen Zähnen nicht zu unterscheiden sind
  • halten bei guter Pflege und Versorgung oft ein Leben lang
  • halten hohem Kaudruck stand
  • sind nicht kälte- bzw. wärmetransportierend

Grundsätzlich müssen Sie zur Pflege Ihrer Zähne mit Inlays nicht viel beachten. Sie sollten sie genauso gründlich und regelmäßig reinigen, wie Ihre anderen Zähne auch. Dazu gehört, sich mindestens zweimal täglich die Zähne zu putzen und bestmöglich zusätzlich täglich die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen zu reinigen. Für eine optimale Vorsorge empfehlen wir außerdem, eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung vornehmen zu lassen. Diese bietet einen wirksamen Schutz vor Karies und Parodontitis.

Goldinlays sind Zahnfüllungen aus Gold. Zahnfüllungen sind immer dann nötig, wenn ein Zahn durch Karies oder Ähnliches beschädigt ist. Bei kleineren Löchern werden meist nur plastische Füllungsmaterialien wie Kunststoff eingesetzt, die im Zahn aushärten und so die Löcher schließen. Fehlen allerdings größere Stücke, reichen diese nicht mehr aus, da neben dem Verschließen des Zahns auch die Kaufunktion wiederhergestellt werden muss. In solchen Fällen werden meisten Einlagefüllungen, sogenannte Inlays, eingesetzt. Diese werden in einem zahntechnischen Labor schon vorher hergestellt und angepasst und dann erst vom Zahnarzt in den Zahn eingeklebt.

Goldinlays (oder auch Gold-Einlagefüllungen) werden heutzutage nur noch selten eingesetzt,obwohl sie viele Vorteile bieten. Sie eignen sich besonders zur Behandlung großer Löcher in Seitenzähnen. Goldgussfüllungen werden aus hochkarätigen Goldlegierungen hergestellt, da reines Gold zu weich für den Kaudruck wäre. Bei der Legierung eignet sich die Zugabe von Platin, Silber, Nickel oder Kupfer. Nach einem Abdruck im zahntechnischen Labor werden die Inlays modelliert und gegossen.

In einer zweiten Sitzung erfolgt eine Einprobe im Mund, bevor das Goldinlay mit speziellem Zement festgesetzt wird. Anfänglich kann es zu Temperaturempfindlichkeit führen, da Gold ein guter Wärme- bzw. Kälteleiter ist. Gold oxidiert nicht und ist stabil genug, um einen so versorgten Zahn über viele Jahre zu erhalten.

Füllungen oder Inlays aus Gold weisen einen höheren Preis als zahnfarbene Inlays auf, der sich aus der aufwendigen Herstellung und den Material- und Laborkosten zusammensetzt. Die Mehrkosten können sich aber – je nach medizinischem Befund – lohnen. Sprechen Sie unser Team von Praxis Dr. Langenbach gerne an. Wir informieren Sie ausführlich über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Zahnersätze.

Der Goldpreis ändert sich täglich, also können auch Goldfüllungen mal mehr oder weniger kosten. Für die Füllung werden meist zwischen einem und vier Gramm Goldlegierung benötigt. Es gibt also keinen pauschalen Gesamtpreis. Wichtig hierbei ist zu beachten, dass es sich bei Goldinlays um eine Privatleistung handelt, das heißt, dass die Kosten meistens nicht von den Krankenkassen übernommen werden. Viele gesetzliche Kassen übernehmen jedoch einen Teilbetrag in Höhe der Kosten für eine Zahnfüllung mit Amalgam. Die Kosten setzen sich zusammen aus:

  • Materialkosten
  • Preise des Zahnarztes
  • Preise des zahntechnischen Labors
  • Größe, Qualität und Passform des Inlays
  • individuelle Wünsche

Vorteile von Gold-Inlays auf einen Blick:

 

  • für große, kaudruckbelastete Seitenzahnfüllungen geeignet
  • gute biologische Verträglichkeit
  • hohe Langlebigkeit bei guter Pflege und Versorgung
  • sehr stabil (Druckunempfindlichkeit, keine Schmerzen beim Zubeißen)
  • hochwertiges Material

 

Nachteile der Gold-Inlays gegenüber jener aus Keramik und Porzellan:

  • im Vergleich zu plastischen Füllungen muss mehr Zahnsubstanz entfernt werden
  • unnatürliche Optik
  • höhere Kosten durch aufwändigere Herstellung
  • Wärme-/Kälteübertragung auf den Zahn

Grundsätzlich müssen Sie zur Pflege Ihrer Zähne mit Inlays nicht viel beachten. Sie sollten sie genauso gründlich und regelmäßig reinigen, wie Ihre anderen Zähne auch. Dazu gehört, sich mindestens zweimal täglich die Zähne zu putzen und bestmöglich zusätzlich täglich die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen zu reinigen. Außerdem sollten Sie regelmäßig den Sitz des Inlays von Ihrem Zahnarzt überprüfen lassen. Für eine optimale Vorsorge empfehlen wir außerdem, zweimal jährlich eine professionelle Zahnreinigung vornehmen zu lassen. Diese bietet einen wirksamen Schutz vor Karies und Parodontitis.

Vor dem Einsetzen der Füllung muss der Zahn entsprechend vorbereitet werden. Der kariöse Defekt muss vollständig entfernt und der Zahn desinfiziert werden. Danach wird der Zahn zurechtgeschliffen, meist in eine Kastenform (Kastenpräparation). Ist dies geschehen, kann der Zahnarzt eine Abformung des Gebisses herstellen, sodass der Zahntechniker ein passgenaues Goldinlay herstellen kann. Dies kann mehrere Tage dauern, deshalb ist es wichtig, den Zahn bis zum Einsetzen der Füllung provisorisch zu versorgen. Ist das Goldinlay fertig, wird es vom Zahnarzt in den Zahn geklebt. Nach eingehender Überprüfung der Bissfestigkeit und Passform ist die Behandlung abgeschlossen. Der Patient kann im Normalfall die Füllung bereits kurze Zeit später vollkommen belasten.

Zahnersatz wird immer dann notwendig, wenn die Möglichkeiten der Zahnerhaltung nicht mehr ausreichen, groß gefüllte oder stark vorgeschädigte Zähne dauerhaft gesund zu erhalten.

 

Die Zahnarzt Praxis Dr. Langenbach bietet Ihnen auf dem Tätigkeitsschwerpunkt Zahnersatz eine langjährige hochqualitative und praktische Erfahrung. Speziell die enge Zusammenarbeit der Zahnärzte mit dem hauseigenen Meisterlabor ermöglicht Ihre Wünschen und Ansprüche an Ästhetik, Kaufunktion, Komfort und Handhabung zu erfüllen.

 

Die Ästhetik des Zahnersatzes besitzt heute einen sehr wichtigen Stellenwert, jedoch erhalten optimale Form, Präzision und Qualität die gleiche Bedeutsamkeit. In unserer Praxis in Köln vereinen wir Form und Funktion – für Ihre Zahngesundheit.

Zahnkronenummanteln den ganzen präparierten Zahn und sind nötig, wenn der Zahn schon zu viel  Zahnsubstanzverlust aufweist, um mit  Kunststofffüllungen oder Inlays der großen Kaubelastung standzuhalten. Die keramische Kronenversorgung ist eine Art Präventiv-Therapie um drohenden Zahnbruch vorzubeugen.

Es gibt keine allgemeine Verträglichkeit eines Materials. Erfahrungswerte sprechen jedoch dafür, dass Porzellan aufgrund der hohen Oberflächendichte die beste Bioverträglichkeit besitzt. Verträglichkeit oder Unverträglichkeit ist jedoch eine individuelle Besonderheit des Menschen. Im Zweifelsfall wird durch Materialtests ausgewertet, welches Material sich für Sie eignet.

Vollkeramik ist das Material der Wahl, wenn es um einen hochwertigen, bioverträglichen Zahnersatz mit langer Haltbarkeit geht. Kronen und Brücken aus Zirkonoxid-Keramik kommen realer Zahnsubstanz sowohl optisch als auch funktionell so nah, dass sie mit dem bloßen Auge von echten Zähnen so gut wie gar nicht zu unterscheiden sind. Das liegt unter anderem an der Lichtdurchlässigkeit des keramischen Werkstoffs, die es erlaubt das Material sehr differenziert mit Pigmenten einzufärben. Dies ermöglicht es uns ein harmonisches Erscheinungsbild zu erreichen.

 

Zirkonoxid, bzw. Vollkeramik, hat noch eine ganze Reihe weiterer Vorteile: Es ist sehr widerstandsfähig gegen Laugen und Säuren, nicht magnetisch und sehr gut verträglich – bislang sind keine Allergien gegen diesen Werkstoff bekannt. Keramik nutzt sich beim Kauen nur minimal ab und ist absolut farbbeständig. Darüber hinaus weist das Material eine sehr geringe Wärmeleitfähigkeit auf. Dadurch wird der Zahnnerv vor starken Temperaturwechseln geschont, auf die er sonst schmerzhaft reagieren würde.

 

Vollkeramik ist für festen und herausnehmbaren Zahnersatz gleichermaßen geeignet und gewährleistet Ihnen ein hohes Maß an Stabilität und Sicherheit. So dürfen Sie dank Vollkeramik Zahnersatz wieder beherzt zubeißen und unbeschwert lächeln.

Wir ermöglichen Ihnen durch Zahnimplantate, Zahnprothesen und modernste Technik bei der Vollkeramik individuelle Lösungen, um Ihrem Lächeln neuen Ausdruck zu verleihen. Gerne nehmen wir uns bei Zahnarzt Dr. Langenbach Zeit, mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch abzuklären, welche Art von Zahnersatz in Ihrem speziellen Fall möglich und empfehlenswert ist.

Hinter Mundgeruch verbergen sich neben einer Erkrankung des Magens in erster Linie bakterielle Beläge in Zahnfleischtaschen auf den Zähnen und der Zunge. Wenig Wasserzufuhr und häufiges Rauchen verstärken dieses Phänomen. Eine Mundgeruch Ursache kann jedoch auch eine Parodontitis sein. Wir bei Zahnarzt Dr. Langenbach beraten Sie gerne und informieren Sie über unsere effektive und einfache Therapie,  bestehend aus häufiger professioneller Zahnreinigung, unterstützt durch spezielle, häusliche Eigenpflege von Zähnen, Zahnfleisch und Zunge. Auch eine Änderung gewisser Verhaltensweisen kann dem Tabuthema Mundgeruch vorbeugen. Oft finden wir in unserer Zahnarztpraxis in Köln einfache Lösungen, die den Mundgeruch bekämpfen.

Zahngesundheit beginnt bei Ihnen Zuhause. Allgemeine Regeln fürs Zähneputzen gibt es nicht. Allerdings spricht Ihre Zahnarztpraxis Dr. Langenbach Köln Empfehlungen aus, von deren Wirksamkeit wir aus fachlicher Sicht überzeugt sind:

Reinigen Sie die Zähne mindestens zweimal täglich gründlich mit der Zahnbürste, idealerweise nach jeder Nahrungsaufnahme.

Zum Schutz Ihrer Mundgesundheit sollten Sie Ihre Zähne und den Mundraum regelmäßig, sorgfältig und systematisch reinigen. Das Herzstück jeder Zahnpflege ist dabei die Zahnbürste. Es gibt eine Vielzahl an Zahnbürsten, die sich zunächst darin unterscheiden, ob sie manuell oder elektrisch betrieben werden.

Diese Eigenschaften sollte jede gute Zahnbürste besitzen:

  1. Kunststoffborsten (Diese sind an den Spitzen abgerundet und hygienischer als Naturborsten aus Tierhaar.)
  2. Kleiner Bürstenkopf (Dieser gewährleistet eine flexiblere Führung der Bürste im Mundraum. Ist der Bürstenkopf hingegen zu groß, können einige Stellen nicht erreicht werden.)
  3. „Vielbüschelige“ Borsten (Von Zahnärzten auch „multitufted“ genannt. Die einzelnen Borsten werden büschelweise in den Zahnbürstenkopf eingesetzt.)
  4. Handlicher Griff (Um die Bürste flexibel bewegen zu können und Verletzungen zu vermeiden, sollte eine Zahnbürste einen guten Griff haben. Hierbei spielen allerdings persönliche Vorlieben eine Rolle.)

Spezielle Zahnbürsten:

Kinderzahnbürsten

Kinderzahnbürsten sind kleiner als die Modelle für Erwachsene. Der kleinere Bürstenkopf gelangt im Kindermundraum besser in alle Winkel und Ecken und lässt sich für Kinder leichter handhaben. Zudem sind die Bürsten gut abgerundet und meist mit einer zusätzlichen Gummibeschichtung ausgestattet, um Wangenschleimhaut und Zahnfleisch nicht zu verletzen.

Auch für Kinder gibt es mittlerweile spezielle elektrische Zahnbürsten. Hierbei ist es ratsam, zunächst beide Varianten – Handzahnbürste und elektrische Zahnbürste – gemeinsam mit dem Kind auszuprobieren.

Spezialzahnbürsten

Unter dem Oberbegriff „Spezialzahnbürste“ verstehen wir keine, welche sich nur auf Optik und Design beziehen, sondern jene, die Neuentwicklungen beinhalten, die eine herkömmliche Zahnbürste in ihrem Gebrauch optimieren sollen.
Es gibt beispielsweise spezielle Zahnbürsten für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit. Diese können unter anderem einen dickeren Griff oder eine andere Form aufweisen. Das erleichtert das Festhalten der Zahnbürste und sorgt dafür, dass die Betroffenen trotz eingeschränkter Bewegungsmöglichkeiten in der Lage sind, eigenständig die Zähne zu putzen. Ebenso gibt es für Zahnspangenträger entsprechende Zahnbürsten. Diese haben einen besonders weichen Zahnbürstenkopf, damit die Zahnspange und die Brackets gut gereinigt werden können.

Auch für die Reinigung von Implantaten gibt es Spezialbürsten, die sich meist durch einen sehr schmalen Bürstenkopf auszeichnen. Auch eignen sich zweireihige Zahnbürsten für die Reinigung von Implantaten.

Sollten Sie Fragen zu Spezialzahnbürsten haben, berät Sie Ihre Zahnarztpraxis in Köln gerne dabei, die für Sie optimale Zahnbürste zu finden.

Elektrische Zahnbürsten

Auch unter den Zahnbürsten, die elektrisch betrieben werden, gibt es mittlerweile eine breite Auswahl und verschiedene Systeme. Das Prinzip ist ihnen gleich: Beläge werden gelockert, aufgewirbelt und entfernt.

Einige haben runde Köpfe mit rotierenden Bürsten, die durch ihre kreisenden Bewegungen Zahnbeläge lockern und entfernen. Andere, sogenannte „Normalbürsten“, ähneln mit ihrem länglichen Bürstenkopf optisch der Handzahnbürste. Ihr Kopf schwingt beim Zähneputzen und lockert so Zahnbeläge. Auch mit Ultraschall arbeitende Zahnbürsten finden sich mittlerweile zahlreiche auf dem Markt. Diese schallaktiven Zahnbürsten arbeiten ebenfalls mit Schwingungen, die der Nutzer weniger als Vibrationen, mehr als Summen wahrnimmt.

Je nach Modell können elektrische Zahnbürsten in der Anschaffung und auch beim Nachkauf der Bürstenköpfe kostenintensiv sein. Bei richtiger und regelmäßiger Verwendung sind elektrische Zahnbürsten sehr zu empfehlen. Einige Studien haben erwiesen, dass diese Zahnbeläge bei sachgemäßer Verwendung gründlicher entfernen als Handzahnbürsten.

Es gilt: Die neueste Technik nützt nichts, wenn unregelmäßig zur Zahnbürste gegriffen wird. Auch sollten Handzahnbürsten bzw. Bürstenköpfe nach spätestens drei Monaten ausgetauscht werden, da sich auf ihnen Bakterien sammeln und die Borsten stumpf werden können.

Achten Sie auf Ihre Putztechnik

  • Versuchen Sie die richtige Technik in senkrechter Putzrichtung anzuwenden. Dafür empfehlen wir die sogenannte Bass-Technik, bei der Sie die Borsten der Zahnbürste in einem 45-Grad-Winkel am Zahnfleischrand ansetzen. Bei dieser Zahnputztechnik wird die Zahnbürste mit kleinen Rüttelbewegungen bewegt. Dadurch ist es möglich, Plaque an den Problemzonen des Zahnes zu lockern und besser zu beseitigen.
  • Vermeiden Sie festen Handpressdruck und horizontale Putzrichtung
  • Reinigen Sie idealerweise täglich alle Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen
  • Vergessen Sie nicht, Zahnfleisch und Zunge in Ihre Reinigungsaktivität einzubeziehen. Verwenden Sie dafür sogenannte Zungenschaber oder Zungenbürsten.
  • Zahnfluoridierung und die Anwendung von Mundspülmitteln komplettieren Ihre Schutzmaßnahmen
  • Eine gezielte Ernährungslenkung zielt auf Reduzierung der Belagsneubildung ab

Bei Unsicherheiten oder Fragen zur Putztechnik hilft Ihnen das Praxisteam Dr. Langenbach gerne weiter.

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser: Zahnfärbetabletten

Sogenannte Zahnfärbetabletten gibt es in jeder Apotheke und sie erlauben Ihnen, das eigene Zähneputzen ab und an zu kontrollieren. Putzen Sie dafür Ihre Zähne wie gewohnt. Anschließend kauen Sie eine Färbetablette. Ihre Zähne färben sich daraufhin überall dort, wo Zahnbeläge haften können. Fahren Sie mit Ihrer Zunge über Ihre Zähne. Eingefärbter Speichel wird so beseitigt. Klebt anschließend noch Farbe am Zahn, handelt es sich dabei um Zahnbelag, der nicht richtig weggeputzt wurde.