Goldinlay

Goldinlays (oder auch Gold-Einlagefüllungen) werden heutzutage nur noch selten eingesetzt, da die besondere Optik von vielen Patienten als unästhetisch empfunden wird. Sie eignen sich besonders zur Behandlung großer Löchern in Seitenzähnen. Goldgussfüllungen werden aus hochkarätigen Goldlegierungen hergestellt, da reines Gold zu weich für den Kaudruck wäre. Bei der Legierung eignet sich die Zugabe von Platin, Silber, Nickel oder Kupfer. Nach einem Abdruck im zahntechnischen Labor werden die Inlays modelliert und gegossen.
In einer zweiten Sitzung erfolgt eine Einprobe im Mund, bevor das Goldinlay mit speziellem Zement festgesetzt wird. Anfänglich kann es zu Temperaturempfindlichkeit führen, da Gold ein guter Wärme- bzw. Kälteleiter ist. Gold oxidiert nicht und ist stabil genug, um einen so versorgten Zahn über viele Jahre zu erhalten.

 

 

Goldinlay / Goldfüllungen Kosten:

Füllungen oder Inlays aus Gold weisen einen höheren Preis als zahnfarbene Inlays auf, der sich aus der aufwendigen Herstellung und den Material- und Laborkosten zusammensetzt. Die Mehrkosten können sich aber – je nach medizinischem Befund – lohnen. Sprechen Sie unser Team von Praxis Dr. Langenbach gerne an. Wir informieren Sie ausführlich über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Zahnersätze.

 

Vorteile von Gold-Inlays auf einen Blick:

 

  • für große, kaudruckbelastete Seitenzahnfüllungen geeignet
  • gute biologische Verträglichkeit
  • hohe Langlebigkeit bei guter Pflege und Versorgung

 

Nachteile der Gold-Inlays gegenüber jener aus Keramik und Porzellan:

  • im Vergleich zu plastischen Füllungen muss mehr Zahnsubstanz entfernt werden
  • unnatürliche Optik
  • höhere Kosten durch aufwändigere Herstellung
  • Wärme-/Kälteübertragung auf den Zahn

 

Die richtige Pflege von Goldinlays:

Grundsätzlich müssen Sie zur Pflege Ihrer Zähne mit Inlays nicht viel beachten. Sie sollten sie genauso gründlich und regelmäßig reinigen, wie Ihre anderen Zähne auch. Dazu gehört, sich mindestens zweimal täglich die Zähne zu putzen und bestmöglich zusätzlich täglich die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen zu reinigen. Für eine optimale Vorsorge empfehlen wir außerdem, eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung vornehmen zu lassen. Diese bietet einen wirksamen Schutz vor Karies und Parodontitis.