Zahnschmerzen

Zahnschmerzen

Zahnschmerzen gehören zu den häufigsten Leiden, fast jeder Mensch ist im Laufe seines Lebens zumindest einmal davon betroffen. Viele greifen anfangs zu Eisbeuteln oder anderen Haushaltsmitteln, zumeist hilft aber nur der Weg zum Zahnarzt. Nur durch eine professionelle Behandlung, wie Sie diese in Ihrer Zahnarztpraxis in Köln Innenstadt erhalten, können Zahnschmerzen dauerhaft beseitigt und ernste Komplikationen verhindert werden.

 

Die möglichen Ursachen für Zahnschmerzen sind vielfältig. Ausgelöst werden sie letztlich durch einen gereizten Zahnnerv, der sich im sogenannten Zahnmark, also im Inneren Ihrer Zähne befindet. Bei einem gesunden Gebiss ist der Zahnnerv nicht spürbar. Liegen jedoch Schäden am Zahnfleisch oder Zahnschmelz vor, die den Zahnnerv schützend ummanteln, werden Zahnschmerzen ausgelöst.

 

Typische Ursachen von Zahnschmerzen

 

  • Karies: Auf der Zahnoberfläche bilden Bakterien Säuren, die den Zahnschmelz angreifen. Vor allem bei mangelnder Zahnhygiene können die Bakterien in den Zahn eindringen, wo sie das Zahnmark reizen.
  • Zahnwurzelentzündung: Karies, die nicht behandelt wird, lässt die Bakterien sich bis zum Zahnnerv ausbreiten, den sie in der Folge schädigen. Dies löst einen pulsierenden Schmerz aus und kann sogar zum Absterben des Nervs führen. Unbehandelt breitet sich die Entzündung in manchen Fällen bis zum Kieferknochen aus.
  • Parodontose: Bakterien rufen eine Infektion des Gewebes hervor, das den Zahn umgibt. Das Zahnfleisch schwillt an, ist gerötet und blutet gelegentlich. Zu den Folgen zählen zurückgehendes Zahnfleisch und im schlimmsten Fall der Zahnverlust. Die Zahnhälse liegen frei, was die Zähne besonders schmerzempfindlich macht.
  • Zahnfleischentzündung: Weist Ihr Zahnfleisch eine rötliche Schwellung auf, blutet es beim Zähneputzen und verspüren Sie einen dumpfen Schmerz, liegt höchstwahrscheinlich eine Zahnfleischentzündung vor. Diese ist eine Folge mangelhafter Mundhygiene und kann sogar zum Knochenschwund im Kiefer führen.
  • Freiliegende Zahnhälse: Häufig sendet der Zahnschmerz Schmerzsignale aus, wenn Ihre Zahnhälse mit heißen oder kalten Flüssigkeiten in Berührung kommen. Auch ein kalter Luftzug oder süße Nahrungsmittel können diesen Effekt auslösen.
  • Füllungen und Zahnkronen: Selten halten Zahnrestaurationen ein Leben lang. Eine regelmäßige Kontrolle beim Zahnarzt und das Auffrischen von Füllungen sind nötig, um den Zahnschutz auf Dauer zu gewährleisten. Denn sind die Kronen und Füllungen erst einmal beschädigt, liegt der darunter befindliche Zahn frei. Dieser reagiert sehr empfindlich auf Trinken, Essen und kalte Luftzüge.
  • Zahnfraktur: Zähne sind zwar im Allgemeinen sehr stabil, können jedoch bei Unfällen oder beim Beißen auf ein besonders hartes Material brechen. Die Folge sind Zahnschmerzen, die eine Behandlung beim Zahnarzt erforderlich machen.

 

Neben den genannten Ursachen, die einen offensichtlichen Zusammenhang mit bestehenden Zahnschmerzen aufweisen, gibt es aber auch weitere Krankheitsbilder, bei denen Zahnschmerzen als Begleiterscheinung auftreten.

 

Untypische Ursachen von Zahnschmerzen

 

  • Herzinfarkt: Es kommt vor, dass starke Brustschmerzen bis in den Unterkiefer ausstrahlen. Der Patient läuft Gefahr, bei einer tatsächlichen Erkrankung des Zahns den Herzinfarkt nicht als solchen zu erkennen.
  • Ohren- und Kopfschmerzen: Starke Kopfschmerzen, zum Beispiel bei Migräne, und Ohrenschmerzen, etwa in Folge einer Entzündung des Mittelohres, strahlen mitunter auf Zähne und Kiefer aus.
  • Nasennebenhöhlenentzündung: Sind die Nasennebenhöhlen entzündet, kann sich der Entzündungsherd bis zu den oberen Backenzähnen und deren Zahnwurzeln ausbreiten. Die dadurch entstehenden Schmerzen sind unterschiedlich stark.
  • Gürtelrose: Die Erkrankung wird durch das Virus Varizella zoster ausgelöst und kann auch im Gesicht auftreten. Dort löst sie auf Haut, Schleimhaut und an den Zähnen Schmerzen aus.
  • Psychische Beschwerden: Seelische Probleme, Stress oder Depressionen haben Auswirkungen auf den gesamten Körper. So kann es vorkommen, dass sie psychosomatische Zahnschmerzen auslösen.

 

Zahnschmerzen – keine Angst vorm Zahnarzt!

 

Nicht jeder Zahnschmerz hat einen derartig ernsten Ursprung, manche Beschwerden klingen mit der Zeit von allein wieder ab. Symptome, bei denen Sie aber auf jeden Fall einen Zahnarzt aufsuchen sollten, sind:

 

  • Zahnschmerzen, die beim Kauen auftreten
  • Zahnschmerzen, die plötzlich in der Nacht auftauchen oder sich im Verlauf der Nacht verschlimmern
  • Zahnschmerzen, die über einen längeren Zeitraum anhalten, obwohl Sie Ihre Zähne regelmäßig und gründlich putzen
  • Häufige Rötungen und Blutungen des Zahnfleisches
  • Schwellungen im Mundraum, am Zahnfleisch oder im Gesicht, mitunter auch von erhöhter Körpertemperatur begleitet

 

Bei Zahnschmerzen zu Ihrem Zahnarzt in Köln

 

Ihre Zahnarztpraxis Dr. Langenbach in Köln Innenstadt ist Ihr Ansprechpartner bei Zahnschmerzen, gleichzeitig aber auch Ihr Experte in den Bereichen Prophylaxe, Zahnersatz, Wurzelbehandlung, Veneers und Zähne bleichen. Wir sind jederzeit für Sie verfügbar und beraten Sie gerne bei Zahnschmerzen und vielen weiteren Themen.