Eishockey WM 2017 – Zahnarzt Dr. Langenbach im Interview mit ZEIT ONLINE

Eishockey WM 2017 – Zahnarzt Dr. Langenbach im Interview mit ZEIT ONLINE

09:57 07 Juni in Zahnarzt Köln
0 Comments

ZEIT ONLINE -Reporter Jürgen Bröker war in unserer Praxis zu Gast. Aber nicht, weil er Zahnschmerzen hatte, sondern, weil er wissen wollte, was es für uns bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Köln zu tun gab.

Die Zahnrettungsboxen waren immer mit dabei: Als offizieller Zahnarzt der Eishockey-Weltmeisterschaft 2017 war das Team der Zahnarztpraxis Dr. Langenbach bei jedem Spiel direkt mit am Eis und ist zur Tat geschritten, wenn die Spieler einen Ellenbogen ins Gesicht bekamen – oder der Puck gegen den Kiefer gekracht ist. Mit über 35 Jahren Erfahrung im Bereich der Zahnmedizin, konnten sich die Teams der WM ganz auf Dr. Klaus Langenbach und Dr. Alexander Langenbach verlassen.

Dass man als Zahnarzt gerade beim Eishockey so einiges miterlebt, weiß nun auch die Redaktion von Zeit-Online. In der Ausgabe vom 17. Mai berichtet Dr. Alexander Langenbach in einem Interview von seinen Einsätzen während der Weltmeisterschaft am Hauptaustragungsort Köln. Bei dieser WM waren – zum Glück für die Spieler – verhältnismäßig wenige Behandlungen am Spielfeldrand nötig. Hier und da brachen Teile des Zahns beim „Bodycheck“ ab.

Dass das auch ganz anders geht, weiß Dr. Langebach nur zu gut: Vor wenigen Jahren flog einem Spieler ein Puck mit 160 km/h gegen den Kiefer. Das Resultat: 8-facher Zahnverlust. In solchen Situationen handeln wir sofort: Neben der Wunderstversorgung versuchen Dr. Langenbach und sein Team natürlich alles, um die Zähne des Spielers zu retten. Doch gerade bei einer Weltmeisterschaft wollen die Sportler schnell wieder zurück aufs Eis. Angesichts solcher Herausforderungen ist es für die Spieler wichtig, dass sie sich in guten Händen wissen können: „Fliegt ein Zahn raus, sollte man, so schnell es geht, reagieren. Dafür gibt es sogar spezielle Zahnrettungsboxen, in denen die Zähne in einer bestimmten Flüssigkeit aufbewahrt werden, bis sie eventuell wieder eingesetzt werden können.“, berichtet Dr. Alexander Langenbach im Interview. Er weiß genau, welche Maßnahme für welche Verletzung ergriffen werden muss und wann es doch nötig wird, dass ein Spieler den Eishockeyschläger zur Seite legt.

Die Eishockey-Weltmeisterschaft fand vom 5. – 21. Mai 2017 in Köln und Paris statt. Auch für das Team der Zahnarztpraxis Langenbach waren die Wochen am Hauptaustragungsort Köln eine besonders spannende Zeit. Zwar hat es für die deutsche Nationalmannschaft nicht ganz gereicht, einen Erfolg können wir aber trotzdem verbuchen: Wer bei den Siegerfotos auf das breite Lachen der Spieler achtet stellt fest, dass auch die diesjährigen Weltmeister aus Schweden keine größeren Blessuren an ihren Zähnen davongetragen haben. Dank des Zahnarztteams von Dr. Langenbach konnten die Teams mit einem unversehrten Lächeln vom Eis gehen.

Ganz ohne Eishockey müssen Dr. Klaus Langenbach und Dr. Alexander Langenbach nach der WM aber nicht auskommen: Als langjährige Kooperationspartner betreut unsere Praxis auch weiterhin die Profis der Kölner Haie.

Weitere aktuelle Beiträge finden Sie auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/pg/Zahnarzt-Praxis-Dr-Langenbach-K%C3%B6ln-Innenstadt-129315830462611/posts/?ref=page_internal

 

 

No Comments

Post A Comment