Dämmersedierung

„Dämmerschlaf“ – Die Dämmersedierung beim Zahnarzt

Nichts zu spüren und sich an nichts zu erinnern ist der Wunsch vieler Patienten, die Angst vorm Zahnarzt haben. Durch die Dämmersedierung machen Ihre Experten in der Zahnarztpraxis Dr. Langenbach es möglich, dass Sie von Ihrer Zahnbehandlung keine unangenehmen Erfahrungen zurückbehalten.

 

Um den gewünschten Dämmerzustand zu erreichen, verabreicht Ihnen Dr. Langenbach in Zusammenarbeit mit Narkoseassistenten ein intravenöses Betäubungsmittel sowie ein Beruhigungsmittel. Dabei wird darauf verzichtet, eine Betäubung durch inhalative Narkosemittel, wie Lachgas, herbeizuführen, welche nicht lang und stark genug wirken.

Für Menschen, die von Zahnarztangst betroffen sind, stellt dies oft ein sinnvolle Alternative zur Vollnarkose dar.

 

Die Sedierung ist eine Zwischenstufe zwischen Vollnarkose und örtlicher Betäubung. Sie wird besonders häufig bei Menschen angewendet, die unter großer Angst vorm Zahnarzt (Zahnarztphobie) leiden. Aber auch aus anderen Gründen können Patienten in den Dämmerschlaf versetzt werden.

 

Zahnarztpatienten, für die eine Dämmersedierung sinnvoll sein kann:

  • Zahnarzt-Angstpatienten
  • Kinder
  • geistig Behinderte
  • Menschen mit einer Neigung zu starkem Würgereiz

 

Unterschiede zwischen Dämmersedierung und Vollnarkose

 

Bei umfangreichen Zahnsanierungen kann eine Vollnarkose, auch Intubationsnarkose genannt, nötig sein. Dabei werden das Bewusstsein und das Schmerzempfinden des Patienten ausgeschaltet. Sämtliche Signale, die von den einzelnen Sinnesorganen ausgesendet werden, werden nicht mehr an das Gehirn weitergeleitet. Um die Sauerstoffversorgung während der Behandlung zu gewährleisten, führt der Narkosearzt ein dünnes Plastikröhrchen in die Luftröhre des Patienten ein. Dieses ist mit dem Narkoseapparat verbunden und pumpt eine Mischung von Sauerstoff und Narkosegasen gleichmäßig in die Lunge.

 

Im Vergleich dazu stellt die Dämmersedierung eine sanftere, aber dennoch wirksame Methode dar. Während des Dämmerschlafes atmet der Patient eigenständig. Der Herz-Kreislauf ist dabei entspannt und ruhig, der Behandelte ist durchgängig ansprechbar.

 

Zahnarztbehandlung im Dämmerschlaf

 

Die Kombination aus Schmerzmittel (Analgetikum) und Schlafmittel (Hypnotikum) führt zu einem bewusstseins- und schmerzfreien Schlafzustand, der entsprechend der Bedürfnisse des Patienten durch die Dosierung gesteuert werden kann. Dadurch ist auch die Erholungsphase recht kurz. Die Dämmersedierung eignet sich für Patienten mit großer Zahnarztangst, auch bei umfangreichen Zahnbehandlungen, die keine Vollnarkose erfordern.

 

Angewandt wird die, auch Sedoanalgesie genannte, Dämmersedierung beispielsweise auch bei Darmspiegelungen, Korrekturen der Nase und der Augenlider. In der Zahnmedizin können Abdrucknahmen, das Einsetzen von Zahnprothesen, Zahnoperationen oder Zahnimplantationen im Dämmerschlaf durchgeführt werden, ohne dass der Patient Schmerzen oder Unruhe verspürt.

 

 

Vorteile einer Dämmersedierung:

  • Kurze Einschlafphase
  • Keine Schmerzwahrnehmung
  • Keine Erinnerungen an die Behandlung
  • Keine oder nur geringe Nebenwirkungen
  • Kurze Aufwachphase (ca. 5 Minuten)
  • Kurze Erholungszeit (ca. 20 Minuten)

 

Was ist vor der Dämmersedierung beim Zahnarzt zu beachten?

 

Um bei Ihrer Behandlung keine vermeidbaren Risiken einzugehen, sollten Sie sich im Vorfeld an einige Verhaltensweisen halten. Nehmen Sie gewohnheitsmäßig Medikamente ein, sollten Sie diese auch vor der Sedierung nicht absetzen. Bitte geben Sie jedoch an, welche Arzneimittel Sie einnehmen, damit wir die Indikation optimal einstellen können. Zwei Stunden vor der Behandlung sollten Sie nüchtern sein, also weder essen, noch trinken oder rauchen. Vor der Behandlung kann ein kleiner Schluck Wasser genommen werden, etwa um Medikamente zu schlucken oder beim Zähneputzen.

 

Sie benötigen eine Begleitperson, die Ihnen auf dem Heimweg hilft und Sie dürfen 24h nicht am Straßenverkehr teilnehmen oder wichtige Geräte bedienen.

 

Was ist nach der Dämmersedierung beim Zahnarzt zu beachten?

 

In den ersten 24 Stunden nach Ihrem Zahnarzttermin sollten Sie folgende Situationen vermeiden:

  • Aktive Teilnahme am Straßenverkehr
  • Bedienung von Maschinen
  • Alleine zu Hause sein
  • Alkoholkonsum
  • Einnahme nicht besprochener Medikamente
  • Treffen wichtiger Entscheidungen (z.B. Vertragsunterzeichnung)

 

Dämmersedierung in Ihrer Zahnarztpraxis Köln

 

In der Zahnarztpraxis Dr. Langenbach beraten wir Sie gerne ausführlich zu der Möglichkeit, Ihre nächste Behandlung unter Dämmersedierung durchzuführen. Wir betreuen Ihren Eingriff auf jedem Schritt und stehen Ihnen im Vorfeld, sowie auch bei der Nachsorge, kompetent für Fragen zur Verfügung.